Als kleine Entschädigung für nette Paddlerstunden an einem schönen Fluss ...

 

Liebe Paddelfreunde,

wenn wir schon nicht auf die Bäche in der Regio, der Schweiz oder dem nahen Elsass können, vertreiben wir uns halt die Zeit mit anderen netten Dingen.

Zum Beispiel mit einem Rätsel rund um unsere Lieblingsbeschäftigung "Paddeln" - am besten, Du versuchst es gleich mal online:

Viel Spaß beim Grübeln und Lösen,

Walter & Ute

 

PS. Wir hoffen, dass die Online-Variante gut klappt und probieren es jetzt einfach aus - sagt Bescheid, wenn die Technik hakt. Auch wir betreten diesbezüglich Neuland. Das ist das gleiche Rätsel wie im Online-FFF-Info 2/2020. Und jetzt ans Rätseln.

 

Regeln und Infos für Kanuten in Zusammenhang mit Covid-19

Liebe FFF-ler,

seit dem 11. Mai gelten in Baden-Württemberg weitere Lockerungen der Corona-Verordnung. Breiten- und Leistungssport ist im Freien und unter strengen Infektionsschutzvorgaben wieder möglich. Über die Änderungen zum 11. Mai informiert die Achte Verordnung der Landesregierung zur Corona-Verordnung. Links oder PDFs zu den verschiedenen Verordnungen findet ihr am Ende des Beitrags.

Im Folgenden wollen wir euch zu allgemeinen Regeln beim Kanusport informieren, die uns vermutlich zumindest teilweise auch über den Sommer begleiten werden. Der Deutsche Kanu-Verband richtet sich mit einem umfangreichen Regelkatalog an alle Kanuvereine. Da wir beim FFF kein bewirtetet Vereinsheim haben, keine Umkleidekabinen anbieten oder Wettkampf-Trainings abhalten, haben wir aus diesem DKV-Regelkatalog die Informationen herausgezogen, die für uns beim FFF wichtig sind. Den gesamten Regelkatalog könnt ihr über den Link am Ende der Informationen herunterladen.

Grundsätzlich besteht beim Kanufahren nur ein geringes Risiko, sich anzustecken. Das Risiko kann sekundär durch die Nähe unter den Kanuten erhöht werden. Um Risiken zu vermeiden, gelten daher auch für uns im Verein folgende vorbeugende Maßnahmen bzw. Regeln:

  • Kanufahren ist eine kontaktlose Sportart. Gewohnte Rituale, wie Begrüßungen, „Abklatschen“, sich in den Arm nehmen, jubeln oder trauern in der Gruppe und Verabschiedungen müssen ohne Berührungen erfolgen.
  • FFF-ler mit Krankheitssymptomen dürfen das Bootslager am Opfinger See nicht nutzen. Wir bitten Euch, dies ernst zu nehmen und für die Gesundheit eurer Kameraden zu respektieren. Bitte den Hausarzt kontaktieren.
  • Es gelten die üblichen Regeln: Ihr könnt sowohl einzeln oder maximal zu fünft für nicht in einem Haushalt Wohnende auf den See.
  • Das Paddeln in Einzelbooten ist gestattet. Das Ausfahren in Zweiern ist nur in Ausnahmefällen möglich, wenn sichergestellt ist, dass beide Partner aus einer Selbstquarantäne kommen oder in einem Hausstand leben sowie kein Kontakt zu COVID-19-positiven Personen bestehen.
  • Bitte achtet darauf, den Mindestabstand von 1,5 Meter – besser 2 Metern – bei Aktionen am Bootslager einzuhalten: z. B. bei Materialpflege, Boote rein und raus holen, Ein- und Ausstieg am See.
  • Das Betreten des Bootslagers erfolgt nur einzeln oder in Kleingruppen bis zu 5 Personen unter strikter Einhaltung der Abstandsregeln.
  • Wenn zwei unter Euch gemeinsam zu einer Paddeltour aufbrechen möchten, verzichtet auf die Bildung von Fahrgemeinschaften und fahrt jeweils mit dem eigenen Auto an.
  • Bootstransporte möglichst einzeln und nacheinander beladen. Bei Hilfeleistungen Abstandsregeln beachten.

Wir bitten Euch, die Verhaltensregeln ernst zu nehmen und einzuhalten, ebenso wie die persönlichen Hygieneregeln. Häufiges und intensives Händewaschen von mindestens 30 Sekunden Länge mit Seife und heißem Wasser sollte zur Gewohnheit werden. Auch wenn es Lockerungen gibt, die Pandemie ist nicht vorbei.

Die Verordnungen und Regeln unterliegen der dynamischen Entwicklung und ändern sich. Darum bitten wir euch, euch auch selbst im Internet immer wieder über die neusten Entwicklungen und Entscheidungen zu informieren. Wir nehmen keine Verantwortung bzgl. der Aktualität der oben genannten Regeln.

Bleibt gesund und zuversichtlich, dass wir unter Einhaltung der Regeln bald wieder zusammen unseren geliebten Sport ausüben können.

Der Vorstand

 

Weitere Informationen des DKV:

Link zum DKV-Regelkatalog: Übergangsregeln zur Wiederaufnahme des öffentlichen Sportbetriebs in den Vereinen im Kanusport (korrigierte Fassung vom 22.05.2020)

pdfMerkblatt: Gesundheitssituation für Sportler durch die aktuelle Coronavirus-Pandemie (Quelle: German Journal of Sports Medizine, 4/2020)

pdfDie 10 wichtigsten Hygiene-Tipps zur Vorbeugung von Infektionen (Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Informationen der Landesregierung Baden-Württemberg:

Link zu: Aktuelle Corona-Verordnung von Baden-Württemberg (Stand 18.05.2020)

PDF: pdfAchte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung (Stand: 09.05.2020)

Liebe FFF-ler,

auf Grund der aktuellen Situation haben wir beschlossen, vorerst bis Ende Juni 2020 alle FFF-Ausfahrten und -Veranstaltungen abzusagen. Wenn es vorzeitige Änderungen gibt, informieren wir Euch über die Homepage.

Je nach Lage der Situation findet als Ersatz für die Wildwasser-Osterfahrt eine Wildwasser-Sommerfahrt im Juli in den französischen Hochalpen statt. Weitere Infos hierzu folgen.

Das erste Baggersee-Training planen wir am Montag 6. Juli 2020. Wenn auch die Fahrten ab Juli noch nicht möglich sind, geben wir Euch über die Homepage Bescheid. Wenn ihr unsicher seid, ob eine Fahrt stattfindet, meldet euch bitte beim Fahrtenleiter bevor ihr Boote ladet und startet.

Sobald sich die Gesamtsituation normalisiert, paddeln wir wieder gemeinsam los!

Bleibt gesund und munter, euer FFF-Vorstand

Neu: Aktuelles Fahrtenprogramm 2020

Hinweis: Auf Grund der aktuellen Situation finden voraussichtlich bis Ende Juni keine Fahrten und Veranstaltungen statt.

Jetzt könnt Ihr Euch an die Urlaubsplanung 2020 machen - das FFF-Jahresprogramm.pdf gibt Euch einen guten Überblick über alle geplanten Fahrten und Veranstaltungen:

  • Tagestouren mit dem Kajak auf den Flüssen der Region
  • mehrtätige Kajaktouren
  • paddeln auf ruhigem Wasser oder im Wildwasser
  • Kanupolo spielen und trainieren
  • Auf Seen und Meeren mit dem Seekajak
  • und vieles mehr  ...

Lass Dich überraschen von unserem Vereinsleben. Wir haben für 2020 tolle Neuheiten! Am besten, gleich reinschauen ins neue Jahresprogramm.

Bitte daran denken, dass wir das Jahresprogramm auch "unter dem Jahr" immer wieder aktualisieren und auf der FFF-Homepage zum Download zur Verfügung stellen.

Komm und paddel mit! Wir freuen uns auf Dich.

Viel Spaß beim Planen und beim Paddeln, Ute

Immer wieder montags: Rollen- und Freestyle-Training am Opfinger See

 Hinweis: Auf Grund der aktuellen Situation finden voraussichtlich bis Ende Juni keine Fahrten und Veranstaltungen statt.

Im Moment planen wir, uns voraussichtlich ab dem 6.07.2020 jeden Montag ab 18 Uhr an der Rampe beim ehemaligen Kiosk zu treffen, um gemeinsam einige Runden auf dem See zu paddeln und die Eskimorolle zu üben.

Danach heißt es:

  • „stützen“ – flache und steile Stütze
  • „rollen“ – in „voller Montur“ mit Helm und Schwimmweste
  • „paddeln“ – mit und ohne Paddel

Der Baggersee eignet sich vor allem auch für Paddelanfänger hervorragend dazu, die ersten Paddelschläge auszuprobieren. Wir bieten an speziellen Anfänger-Montagsterminen auch Kennenlern-Schulungen an (Termine s. u.).

Zum Training am See könnt ihr eure eigene Ausrüstung mitbringen und/oder ein Boot vom Verein ausprobieren.

Unsere Bitte bezüglich Vereinsbooten: Jeder, der ein FFF-Boote vom Hänger holt und nutzt, macht es nach der Nutzung sauber und legt es wieder auf den Bootsanhänger. Bitte helft alle beim „Verladen“ mit.

Wer Lust hat, den Kanusport und uns kennenzulernen, ist herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf Dich - weiter unten liest Du mehr zum Schnupper-Training alle 14 Tage.

Und nach dem Training:

Es ist eigentlich immer auch ein Grill aufgebaut, sodass jeder vor, nach dem Training auch sein Grillgut auf den Grill legen kann und sich in geselliger Runde stärken kann.

Und noch eine Bitte an alle, die den Grill nutzen: Der Grill steht nicht bis spät abends zur Verfügung; er muss von einem Mitglied gesäubert und verstaut werden. Es wäre super, wenn das nicht jeden Montagabend die gleiche Person machen darf.

 

Unser FFF-Montagsmotto: Komm und roll!

 

Neue Termine: Schnupper-Training für Anfänger

Alle 14 Tage zeigt unser Mitglied Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, der Ansprechpartner für Kajak-Interessierte und Anfänger ist, am Montagabend Interessenten des Kajaksports und Paddel-Anfängern einfache Paddel-Übungen und Grundschläge (immer am Montag einer geraden Kalenderwoche).

Kommt und übt: ein- und aussteigen, richtige Paddelhaltung, gerade aus paddeln, Sicherheit im Kajak erhalten und vieles mehr.

Wer Interesse hat, unseren Verein und unseren Sport kennenzulernen, kann sich gerne mit Gert in Verbindung setzen (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Telefon 01 71/ 686 90 20).

Mitzubringen sind:

  • Sportkleidung, die leicht trocknet,
  • Schuhe, die nass werden können und
  • eine warme Fließjacke.

Anfänger, die noch nie im Kajak gesessen sind, lassen wir nur im offenen Boot paddeln. Sie sollten zusätzlich eine Regenhose mitbringen, weil sie sonst vom Spritzwasser nass werden.

Bitte meldet euch zuvor bei Gert an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 01 71/ 686 90 20) So ist sichergestellt, dass auch die Ausrüstung alles passt.

Wir freuen uns auf Dich!

Kanupolo-Training am Opfinger See

Hinweis: Auf Grund der aktuellen Situation finden voraussichtlich bis Ende Juni keine Fahrten und Veranstaltungen statt.

Kanupolowart: Karl-Friedrich Stülpnagel

Event Kanupolo02Kanupolo ist ein optimales und abwechslungsreiches Training für alle Kanusportler. Es ist eine Mannschaftssportart, die die Teamfähigkeit fordert und fördert. Das Verletzungsrisiko ist mit Ausrüstung sehr gering. Wenn ihr mal zum Training oder Zuschauen vorbei schaut, seht ihr, dass es eine bunte, spritzige, athletische und schön anzuschauende Sportart ist.

Wir bieten in regelmäßigen Abständen Kanupolo-Schnupperkurse an.

 Wir laden alle zum Zuschauen und Mitmachen ein! Wenn Du eine Frage hast, melde Dich einfach beim Kanupolowart Karl-Friedrich Stülpnagel.

Kanupolo am Opfinger Baggersee

Das Training ist immer mittwochs ab 18:00 Uhr
Trainingsstart: ab 1.07.2020; 18:00 Uhr

Treffpunkt: am Bootshaus

Wir freuen uns auf Dich!

Event Kanupolo01

Opfinger See: Im Süden paddeln, im Norden Schutzgebiet!

83 Vogelarten gibt es am Opfinger See: Davon 38 Brutvögel wie beispielsweise den Eisvogel, den  Mittelspecht und den Schwarzmilan.

Über die Wintermonate rasten im nördlichen Seebereich 23 Wasservogelarten - geschützt von einer bereits festgelegten Biotop-Schutzzone.

Mit der jetzt letzten Änderungen der Schutzzone wird die fast 20-jährige Umgestaltung "Naherholungsgebiet Opfinger Baggersee" abgeschlossen: Die Absperrungen der Schutzzone und alle weiteren Maßnahmen sind zwischen städtischem Fortamt, dem städtischen Umweltamt, dem Naturschutzbund und dem Angelsportverein geklärt und besprochen.

Weitere Details zur Biotop-Schutzzone lest ihr in der Badischen-Zeitung vom 6. April 2016 im Artikel Eine Bojenkette fürs Vogelparadies.

Für uns Kanuten ändert sich durch die veränderte Biotop-Schutzzone nichts - es gilt wie bereits im letzten Jahr:

  • im südlichen See-Bereich dürfen wir schwimmen und paddeln.
  • der nördliche - geschützte - See-Bereich ist klar durch eine Bojenkette abgetrennt und natürlich auch für Kanuten tabu! Besucher dürfen sich nur auf gekennzeichneten Wegen aufhalten.

Bitte schützt und respektiert das Vogelparadies im Biotop-Schutzgebiet des nördlichen See-Bereichs!

Kanuten sind Naturschützer!

Vielen Dank, Ute